women&work

Europas größter Karriere-Event für Frauen

WOMEN-POWER-SLAM: Ein Erfahrungsbericht der Slammerin Nina

Hinterlasse einen Kommentar

NinaNina Pielsticker (22 Jahre, Studentin an der Uni Bonn) ist eine von der schnellen Sorte: Entschlossen und zielstrebig hat sie uns ihr Motivationsschreiben für den WOMEN-POWER-SLAM geschickt, nachdem sie von dem Aufruf erfahren hatte, dass wir Slammerinnen suchen. Und ebenso zielstrebig und entschlossen stand sie vor dem Publikum und präsentierte ihre Idee. Daher ist es wenig verwunderlich, dass sie jetzt auch die erste ist, die sich auf unsere Bitte gemeldet hat, ihre Erfahrungen auf unserem Blog zu teilen. Wir finden sie und ihre Idee ganz großartig und freuen uns schon heute, sie in einem Jahr als „Alumni“ beim nächsten WOMEN-POWER-SLAM am 4. Juni 2016 wiederzusehen.

Nina, mit welchem Problem/welcher Fragestellung hast Du am Slam teilgenommen?
Ich habe seit einigen Wochen/ Monaten eine Produktidee für den Bereich Kosmetik/ Nageldesign und hatte mich mit diesem Vorhaben für den Power-Slam beworben. Glücklicherweise habe ich daraufhin sofort eine Zusage bekommen und konnte mit meiner Idee vor das Expertinnen-Gremium treten.

Wie hast Du Dich auf den Slam vorbereitet?
Ich habe mir mein Motivationsschreiben – welches im Vorfeld an die Expertinnen weitergereicht wurde – noch einmal genau durchgelesen und versucht mich in die Lage der Expertinnen zu versetzen: Ist es verständlich, worauf sich meine Idee bezieht? Welche Informationen muss ich im Slam noch hinzufügen, damit auch Laien sich weit genug in das Thema hineindenken können? Sind Hilfsmittel von Vorteil – und wenn ja: welche?
Anhand dieser Fragen habe ich dann eine Skizze angefertigt, welche ich kurz bevor dem Slam an die Expertinnen verteilt habe.
Meinen Vortrag habe ich versucht knackig und spannend zu gestalten und habe diesen 1-2 Tage vorher mit meiner Schwester zusammen geübt. Sie hat dabei stets die Zeit gestoppt (damit es ca. im Rahmen der 90 Sekunden bleibt) und ich habe mich selbst auch zweimal dabei aufgenommen, um zu sehen, wie der Vortrag wirkt.

Welche Erfahrungen hast Du während des Slams gemacht?
Ich persönlich war recht aufgeregt und habe mir viel vom Slam versprochen. Glücklicherweise sind meine Erwartungen aber auch erfüllt worden und ich habe viele wertvolle Tipps bekommen, die ich auch jetzt versuchen werde umzusetzen.

Was geschah nach dem Slam?
Nach dem Slam bin ich die Tips noch einmal durchgegangen und habe mich auf der Messe auch noch einmal intensiver mit einigen Expertinnen unterhalten können. Nun werde ich das ganze Projekt in die Wege leiten.
Geändert hat sich, dass ich vor dem Slam meine Idee selbst verwirklichen wollte, aber nun weiß, dass es ohne fachlichen technischen Support nicht klappen wird und deshalb bin ich aktuell auf der Suche nach begeisterungsfähigen und motivierten Ingeneurinnen/ Ingeneuren.

Welchen Tipp möchtest Du zukünftigen Slammerinnen geben?
Gute und akurate Vorbereitung ist das A und O. Außerdem sollten Sie im Motivationsschreiben jeden Leser merken lassen, dass Sie ein wichtiges Anliegen haben bzw. (wie in meinem Fall) für eine Idee brennen und zu 200% daran glauben.
Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen 🙂

Advertisements

Autor: Melanie Vogel - Futability®

Melanie Vogel, zweifache Innovationspreisträgerin, ist seit fast 20 Jahren passionierte Unternehmerin. Futability®, Innovation und Leadership sind ihre Kernthemen, die sie nicht nur als Dozentin an der Universität zu Köln unterrichtet, sondern auch in Vorträgen, Keynotes, Webinaren und Seminaren mit Unternehmern und Führungskräften teilt. Das von ihr entwickelte "Futability®-Konzept" ist ihre Antwort auf die VUCA-Welt – eine Welt dauerhafter und radikaler Veränderungen. Ihr mit dem NiBB Innovationspreis ausgezeichnetes Buch „Futability® - Veränderungen und Transformationen bewältigen und selbstbestimmt gestalten“ ist im Februar 2016 erschienen und kann online bestellt werden unter www.futability.com. Ihr zweites Buch „Raus aus dem Mikromanagement“ ist seit Februar 2017 unter www.mikro.management erhältlich. Melanie Vogel ist außerdem Initiatorin der women&work, Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, der 2012 mit dem Innovationspreis „Land der Ideen“ in der Kategorie Wirtschaft ausgezeichnet wurde. www.melanie-vogel.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s