women&work

Europas größter Karriere-Event für Frauen

#PowerTipp: Kleine Schritte führen auch zum Ziel #Zielmanagement

Hinterlasse einen Kommentar

kleine SchritteKennen Sie den Film „Was ist mit Bob?“ Falls nicht – schauen Sie ihn an! Bill Murray ist in diesem Film in absolut großartiger Verfassung – zumindest schauspielerisch gesehen. Sein dargestellter Charakter eher weniger. Bob Wiley ist multineurotisch und trifft nach vielen erfolglosen Therapieversuchen auf den Psychiater Dr. Leo Marvin. Der hat in seiner letzten Sitzung kurz vor seinem Familienurlaub und einem Auftritt bei „Good Morning America“ jedoch wenig Zeit für ihn und drückt ihm kurzerhand seinen Bestseller „Babyschritte“ in die Hand. Und ab hier beginnt die großartige Wandlung des Bob Wiley, denn „Babyschritte“ werden zu seinem täglichen Mantra, seine Ängste und Neurosen zu überwinden.

Man muss allerdings nicht multineurotisch sein, um sich an Bob Wiley ein Beispiel zu nehmen. Es reicht ein enormer Schaffensdrang, ein großes Ziel, ein Berg unerledigter Aufgaben oder schlicht und ergreifend das Gefühl, überfordert zu sein, um zu erkennen, dass es Momente gibt, in denen die Siebenmeilenstiefel das falsche Schuhwerk sind, um voran zu kommen.

Nicht selten stehen wir unter Druck, weil wir es allen recht machen wollen, im Job Leistung erbringen müssen und/oder die Anforderungen unseres Lebens einfach überwältigend viel geworden sind. Selbst kleine Ziele können dann unerreichbar werden, weil die Überforderung wächst.

Perfektionismus, Ohnmacht gegenüber der Vielzahl an Erwartungen oder schlichte Reizüberflutung aufgrund eines Zuviel an Aufgaben und Verantwortlichkeiten sorgen für erhöhten Stress und führen dazu, dass wir das große Ganze aus den Augen verlieren. Generelle und konkrete Lebens- und Wohlfühlziele erscheinen plötzlich unerreichbar oder viel zu groß. Und ehe wir uns versehen, wird die Überforderung vom Frust überlagert. Wir haben das Gefühl, die Hoheit über unsere Lebensentscheidungen zu verlieren. Das Erreichen von Zielen, die attraktiv erschienen, wird zur BeLASTung.

Jetzt hilft es, sich mit Bob Wileys „Babyschritten“ die Herrschaft über das eigene Leben zurückzuerobern. Treten Sie einen „Babyschritt“ zurück und ziehen Sie aus Ihrem momentanen „Lebens-Wust“ die Ziele, die noch schimmernden Glanz aufweisen, heraus. Überlegen Sie, mit welchen „Babyschritten“ Sie diesem Ziel näher kommen können. Reihen Sie „Babyschritt“ an „Babyschritt“. Selbst wenn die Erfolge zum großen Ziel in dieser Phase minimal sind – jeder „Babyschritt“ mehr, bringt Sie Ihrem eigentlichen Ziel näher und gibt Ihnen das Gefühl, pro-aktiv zu sein. Sie sind nicht mehr Opfer der Umstände, sondern Gestalter von Zielen und HerrIn über Ihr Leben.

Advertisements

Autor: Melanie Vogel - Futability®

Melanie Vogel, zweifache Innovationspreisträgerin, ist seit fast 20 Jahren passionierte Unternehmerin. Futability®, Innovation und Leadership sind ihre Kernthemen, die sie nicht nur als Dozentin an der Universität zu Köln unterrichtet, sondern auch in Vorträgen, Keynotes, Webinaren und Seminaren mit Unternehmern und Führungskräften teilt. Das von ihr entwickelte "Futability®-Konzept" ist ihre Antwort auf die VUCA-Welt – eine Welt dauerhafter und radikaler Veränderungen. Ihr mit dem NiBB Innovationspreis ausgezeichnetes Buch „Futability® - Veränderungen und Transformationen bewältigen und selbstbestimmt gestalten“ ist im Februar 2016 erschienen und kann online bestellt werden unter www.futability.com. Ihr zweites Buch „Raus aus dem Mikromanagement“ ist seit Februar 2017 unter www.mikro.management erhältlich. Melanie Vogel ist außerdem Initiatorin der women&work, Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, der 2012 mit dem Innovationspreis „Land der Ideen“ in der Kategorie Wirtschaft ausgezeichnet wurde. www.melanie-vogel.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s