women&work

Europas größter Karriere-Event für Frauen

Sehr begehrt: #Studienabbrecher

Hinterlasse einen Kommentar

StudienabbruchJährlich brechen in Deutschland bis zu 100.000 Studierende ihr Studium ab. Für Arbeitgeber sind Studienabbrecher sehr attraktiv. Kammern und Bundesbildungsministerium bieten spezielle Programme an, um sie gezielt an Betriebe zu vermitteln. Test.de, das Onlineportal der Stiftung Warentest, erklärt, welche beruflichen Möglichkeiten Ex-Studierende haben und wer zu den Alternativen eines Studiums berät.

Wer das Studium abbrechen will, sollte Beratungsangebote von Studentenwerken, der eigenen Hochschule oder der Bundesagentur für Arbeit in Anspruch nehmen. Alternative Berufswege gibt es viele. Zum Beispiel bieten sich betriebliche oder schulische Berufsausbildungen an. Oft können Studienabbrecher die Ausbildungszeit sogar verkürzen oder sich Studienleistungen anrechnen lassen.

Für Arbeitgeber sind Studienabbrecher durchaus attraktiv. In der Studienzeit werden Fähigkeiten und Erfahrungen gesammelt, die auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt sind. Insbesondere für die betrieblichen Ausbildungsberufe in Industrie, Handel und Handwerk sind Studienabbrecher begehrte Kandidaten. Dort fehlt es an Fach- und Führungskräften. Industrie- und Handelskammern (IHK) und Handwerkskammern (HWK) werben gezielt um Studienabbrecher. Sie bieten spezielle Programme an, um Studienaussteiger an Betriebe zu vermitteln. Nicht selten kooperieren die Kammern mit Arbeitsagenturen, Hochschulen oder Studentenwerken.

Auch das Bundesbildungsministerium initiierte 2015 mit dem Programm Jobstarter plus 18 regionale Projekte, über die Studienabbrecher, Hochschulen, Kammern und Unternehmen schneller zueinander finden sollen. Das Projekt ask for change in Mecklenburg -Vorpommern spricht beispielsweise Studienabbrecher der Wismarer Hochschule gezielt an, um sie an Betriebe mit hohem Fachkräftebedarf zu vermitteln.

Alle Infos und weitere Tipps zu beruflichen Möglichkeiten und Programmen für Studienabbrecher sowie Beratungsstellen sind kostenfrei unter www.test.de/studienabbrecher abrufbar.

 

Advertisements

Autor: Melanie Vogel - Futability®

Melanie Vogel, zweifache Innovationspreisträgerin, ist seit fast 20 Jahren passionierte Unternehmerin. Futability®, Innovation und Leadership sind ihre Kernthemen, die sie nicht nur als Dozentin an der Universität zu Köln unterrichtet, sondern auch in Vorträgen, Keynotes, Webinaren und Seminaren mit Unternehmern und Führungskräften teilt. Das von ihr entwickelte "Futability®-Konzept" ist ihre Antwort auf die VUCA-Welt – eine Welt dauerhafter und radikaler Veränderungen. Ihr mit dem NiBB Innovationspreis ausgezeichnetes Buch „Futability® - Veränderungen und Transformationen bewältigen und selbstbestimmt gestalten“ ist im Februar 2016 erschienen und kann online bestellt werden unter www.futability.com. Ihr zweites Buch „Raus aus dem Mikromanagement“ ist seit Februar 2017 unter www.mikro.management erhältlich. Melanie Vogel ist außerdem Initiatorin der women&work, Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, der 2012 mit dem Innovationspreis „Land der Ideen“ in der Kategorie Wirtschaft ausgezeichnet wurde. www.melanie-vogel.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s