women&work

Europas größter Karriere-Event für Frauen

„Smart Casual“ auf die women&work | #BusinessLook

Ein Kommentar

Smart Casual(Von Claudia Reuschenbach) Dresscodes bezeichnen Kleiderordnungen im privaten, gesellschaftlichen, kulturellen oder geschäftlichen Umfeld. Früher wurden gesellschaftliche Hierarchien durch Kleidung und Schmuck deutlich gemacht. Heute können wir nicht unbedingt erkennen, wer vor uns steht – ob arm, ob reich, ob einfacher Geist oder besonders klug. Aber dennoch reagieren wir auf die optische Erscheinung jedes Einzelnen. Der alte Spruch „Kleider machen Leute“ ist noch immer präsent.

Wann wird Smart Casual getragen?

Smart Casual wird grundsätzlich in vielen Branchen getragen, wo keine förmliche Businesskleidung verlangt wird. Also zum Beispiel bei vielen, die im Einzelhandel, im Medienbereich, bei Behörden oder eventuell als Freiberufler arbeiten. Ich denke, „legeres Business-Outfit“ ist eine gute Umschreibung. Also schon Business, aber eine Stufe höher als reine Freizeitkleidung.

Smart Casual steht auch manchmal auf Einladungen zu Seminaren oder Vorträgen. Ich selber hatte es einmal auf einer Einladung zu einem beruflichen Workshop mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Branchen. Für die Eingeladenen ist das eine hilfreiche Information, um die Frage beantworten zu können „Was ziehe ich bloß an?“

IMG_7900

Wie sieht Smart Casual für Frauen aus?

Was heisst das jetzt konkret? Was ist gefragt und welche No Go’s müssen Sie beachten? Ich würde es grob so umschreiben, dass Sie alles, was gebügelt und sauber ist, tragen können und was nicht zu verschlissen oder zerrissen aussieht.
Frauen haben (Yeah – schrei vor Glück!) die freie Auswahl bei Schuhen. Im Sommer können Sie auch Ihre gepflegten Zehen zeigen und im Winter bis hin zu Overknees alles tragen. Die Grenze liegt dort, wo der Look zuuuu sexy wird – das können zu kurze Röcke, zu tief ausgeschnittene Dekolletés oder zu hohe Absätze sein. Da ist aber auch auf jeden Fall Ihre Gesamterscheinung mit einzubeziehen. An einem Kleidungsstück alleine liegt es oftmals nicht.

IMG_7863

Bei den Jeans haben Frauen recht viel Freiheit durch optimale Kombinationsmöglichkeiten. Wenn zum Beispiel moderat zerschlissene Jeans getragen werden, können Sie als Frau dieses „anrüchige“ Attribut mit einer sehr hochwertigen Kombination ausgleichen. Dabei denke ich an eine elegante Seidenbluse, einen schicken Blazer oder edle Accessoires wie Schuhe, Taschen oder besonders schöner Schmuck.

Stylistentipp: Stylen Sie sich lässig, aber nicht nachlässig. Stellen Sie sich selbst die Frage, ob sie kompetent aussehen. Denn so wollen Sie ja bei Ihren Kunden und Geschäftspartnern rüberkommen.

Stylingidee

Meine Stylinginspiration für den nächsten Tag, bei dem Sie hilfesuchend vor Ihrem Schrank stehen:

Bei Frauen sehen Stilbrüche im Bereich Smart Casual immer gut aus. Zum Beispiel die Bikerjacke zur Schluppenbluse, das schimmernde Seidenoberteil zur leicht abgewetzten Jeans oder die Sneakers zum Blümchenkleid.

In meinem nächsten Artikel werde ich den Dresscode „Business Casual“ unter die Lupe nehmen.

In welcher Branche arbeiten Sie? Bei welchen Kombinationen sind Sie sich unsicher oder was tragen Sie besonders gern? Haben Sie noch Fragen? Ich bin gespannt auf Ihre Kommentare.

Ihre Claudia Reuschenbach
www.stilstrategie.de

 

Treffen Sie Claudia Reuschenbach auf der women&work am 4. Juni in Bonn:
Claudia Reuschenbach ist Alumni des WOMEN-POWER-SLAM 2015 und in diesem Jahr als Ausstellerin und Referentin auf der women&work. Sie berät Sie gern an ihrem Messestand (K 37 in der Karriere- und Leadership-Lounge) . Tipps zu Stilstrategien bekommen Sie von ihr außerdem live in einer PechaKucha-Präsentation um 14:00 Uhr.

>> Weitere Infos unter www.womenandwork.de

Advertisements

Autor: Melanie Vogel - Futability®

Melanie Vogel, zweifache Innovationspreisträgerin, ist seit fast 20 Jahren passionierte Unternehmerin. Futability®, Innovation und Leadership sind ihre Kernthemen, die sie nicht nur als Dozentin an der Universität zu Köln unterrichtet, sondern auch in Vorträgen, Keynotes, Webinaren und Seminaren mit Unternehmern und Führungskräften teilt. Das von ihr entwickelte "Futability®-Konzept" ist ihre Antwort auf die VUCA-Welt – eine Welt dauerhafter und radikaler Veränderungen. Ihr mit dem NiBB Innovationspreis ausgezeichnetes Buch „Futability® - Veränderungen und Transformationen bewältigen und selbstbestimmt gestalten“ ist im Februar 2016 erschienen und kann online bestellt werden unter www.futability.com. Ihr zweites Buch „Raus aus dem Mikromanagement“ ist seit Februar 2017 unter www.mikro.management erhältlich. Melanie Vogel ist außerdem Initiatorin der women&work, Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, der 2012 mit dem Innovationspreis „Land der Ideen“ in der Kategorie Wirtschaft ausgezeichnet wurde. www.melanie-vogel.com

Ein Kommentar zu “„Smart Casual“ auf die women&work | #BusinessLook

  1. Pingback: „Business Casual“ auf die women&work | #BusinessLook | women&work

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s