women&work

Europas größter Karriere-Event für Frauen

Interview: „Sprecht über Eure Erfolge!“ | #EDAG

Hinterlasse einen Kommentar

EDAGDr. Stefanie Lurz ist Abteilungsleiterin Prozess- und Produktdatenmanagement bei der Firma EDAG Engineering GmbH. Im Interview beschreibt sie ihren Werdegang. EDAG Engineering ist am 4. Juni auch auf der women&work. Ein Besuch an Stand F10 lohnt sich!


Frau Dr. Lurz sind Führungskraft. Bitte beschreiben Sie kurz Ihren Werdegang.
Ich bin mit einer Ausbildung zur Energieelektronikerin ins Berufsleben gestartet und habe anschließend auf dem zweiten Bildungsweg Internationale BWL und Wirtschafts-ingenieurwesen studiert. Beim OEM und bei Tier1-Lieferanten habe ich in den Bereichen Controlling, Logistik und Qualität im In- und Ausland gearbeitet, um Berufserfahrung zu sammeln /meine Kenntnisse zu erweitern. Später verfasste ich eine disziplinübergreifende wissenschaftliche Arbeit bei einem Leistungselektronikhersteller, mit der ich am Lehrstuhl für Arbeitswissenschaften der Uni Bamberg promoviert wurde.
Nach Abschluss der Forschungsarbeit zog es mich zurück in die automobile Welt und ich trat als Teamleiterin in die EDAG ein, wo ich inzwischen als Abteilungsleiterin tätig bin.

Welche Fähigkeiten, Wissen und Kenntnisse helfen Ihnen in Ihrem Job?
Ich bin Generalistin. Ich habe im In- und Ausland gearbeitet, verschiedene Branchen kennengelernt und sowohl gewerblich als auch administrativ gearbeitet. Ich bin mir meiner Stärken bewusst, scheue mich dennoch nicht Schwächen zuzugeben und mir Rat und Unterstützung zu holen, wenn ich selbst nicht über das Wissen verfüge, dass zur Bewältigung einer Aufgabe nötig ist.
Wichtig ist es als Managerin, einen klaren Blick auf die übergeordneten Zusammenhänge zu bewahren, um sich nicht im Mikromanagement zu verlieren. Das ist nötig, um bei der Betrachtung von einzelnen Herausforderungen gute Entscheidungen für die Gesamtheit zu treffen.

Wer oder was motiviert Sie und treibt Sie immer wieder zu Höchstleistungen an?
Ich motiviere mich häufig selbst. Ich muss mit mir und meiner Leistung zufrieden sein. Mindestens genauso wichtig ist mir, dass meine Erfolge gesehen werden und Anerkennung von außen finden.

Stichpunkt Work-Life-Balance: Was tun Sie, um Ihr Berufs- und Privatleben in der Waage zu halten?
Das ist nicht immer leicht. Ich arbeite gerne und viel, trenne aber strikt: Ich arbeite ausschließlich an meinem Arbeitsplatz – auch wenn’s mal spät wird. Zu meinem erweiterten Arbeitsplatz zähle ich auch die Termine bei Kunden und das geschäftliche Telefonieren, wenn ich in meinem Auto unterwegs bin.
Das heißt, dass meine Arbeit für den Tag erledigt ist, sobald ich zu Hause aus dem Auto aussteige.

Worauf sind Sie besonders stolz in Ihrem Leben?
Ich bin stolz darauf, bisher alles, was ich begonnen habe, zu Ende gebracht zu haben und dass ich zufrieden mit mir und meinem Leben bin.
Ich bin stolz darauf in meiner Position wirklich etwas zu bewegen. Ich trage maßgeblich dazu bei, meinen Mitarbeitern sichere und gute Arbeitsplätze zu ermöglichen und zu erhalten.

Welche Tipps möchten Sie Berufs(wieder)einsteigerinnen mit auf den Weg geben?
Sprecht über eure Erfolge und traut euch was!

Und zum Schluss noch ein kleines Spiel. Ich sage Ihnen ein Schlagwort und Sie sagen mir, was Ihnen als erstes dazu durch den Kopf geht:

  • Karriere: läuft!
  • Führung: ist theoretisch ganz einfach…
  • Erfolg: = sexy?
  • Macht: = Verantwortung
  • Scheitern: …kann man (nicht immer) verhindern.
  • Quote: Was ist die Referenzgröße?
  • Geld: Ist ein kurzfristiger Motivator, ein uraltes Konzept und im Zweifel sehr kompliziert. Geld ist häufig ein Maßstab, der versucht Vergleichbarkeit zu schaffen, wo es keine gibt.
  • Industrie 4.0: Nichts ist beständiger als der Wandel.
Advertisements

Autor: Melanie Vogel - Futability®

Melanie Vogel, zweifache Innovationspreisträgerin, ist seit fast 20 Jahren passionierte Unternehmerin. Futability®, Innovation und Leadership sind ihre Kernthemen, die sie nicht nur als Dozentin an der Universität zu Köln unterrichtet, sondern auch in Vorträgen, Keynotes, Webinaren und Seminaren mit Unternehmern und Führungskräften teilt. Das von ihr entwickelte "Futability®-Konzept" ist ihre Antwort auf die VUCA-Welt – eine Welt dauerhafter und radikaler Veränderungen. Ihr mit dem NiBB Innovationspreis ausgezeichnetes Buch „Futability® - Veränderungen und Transformationen bewältigen und selbstbestimmt gestalten“ ist im Februar 2016 erschienen und kann online bestellt werden unter www.futability.com. Ihr zweites Buch „Raus aus dem Mikromanagement“ ist seit Februar 2017 unter www.mikro.management erhältlich. Melanie Vogel ist außerdem Initiatorin der women&work, Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, der 2012 mit dem Innovationspreis „Land der Ideen“ in der Kategorie Wirtschaft ausgezeichnet wurde. www.melanie-vogel.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s