women&work

Europas Leitmesse für Frauen & Karriere

So gelingt Ihr beruflicher Neustart auch mit 50plus!

Yani(Ein Gastbeitrag von Yani Neugebauer) Fakt ist: ab Mitte vierzig tun sich erfahrene Fach- und Führungskräfte auf dem Arbeitsmarkt genauso schwer, wie Frauen, die nach langjähriger Kinderpause den Wiedereinstieg versuchen. Jüngere Bewerber werden häufig bevorzugt, auch wenn sie weniger Erfahrung und Fachwissen vorweisen können als wir Älteren.

Mit 50plus wird die Lage noch schwieriger. Der übliche Weg ist heute die Online-Bewerbung. Gerade hier haben es Älterer aber schwer, da ihre Bewerbungen häufig von Personalabteilungen aussortiert werden.

Hier bekommen Sie die ersten vier Tipps, wie der berufliche Neustart auch mit 50plus gelingt:

  1. Schreiben Sie direkt an den Entscheider

Von Geschäftsführern kleiner und mittelständischer Unternehmen höre ich immer wieder, sie suchten händeringend neue Mitarbeiter. Auch in den Medien liest und hört man regelmäßig, gutes Personal werde dringend gesucht. Wenn Bedarf offensichtlich vorhanden, die Online-Bewerbung aber wenig erfolgversprechend ist, warum dann nicht die gute alte Initiativbewerbung per Post? Mein erster Rat an Sie: Schreiben Sie Initiativbewerbungen. Achten Sie darauf, dass sie direkt auf dem Tisch des Entscheiders landen und von ihm persönlich gelesen werden.

  1. Kommen Sie auf den Punkt

Damit die Initiativbewerbung funktioniert, muss sie aussagekräftig sein und direkt auf den Punkt kommen. Ein Anschreiben, das dem Standard entspricht, und ein Lebenslauf, der nur Ihre Tätigkeiten auflistet, weckt häufig nicht das gewünschte Interesse! Entwickeln Sie einen Brief, der bei dem Leser Interesse hervorruft. Es muss ihm klar werden, dass Sie der richtige Mann oder die richtige Frau sind, um ein bestimmtes Ziel in seinem Unternehmen zu erreichen.

  1. Finden Sie Ihren „Trüffel zum Erfolg“

Die meisten Bewerber versuchen, alle Erfahrungen und Stationen ihres Berufslebens aufzuführen. Es entstehen mehrseitige Lebensläufe, deren wesentlicher Inhalt dann in dem Anschreiben noch einmal wiederholt werden. Es wird dem Leser nicht klar, warum er sich nun genau für Sie entscheiden soll. Seit 2007 unterstütze ich meine Kunden, ihren „Trüffel zum Erfolg“ zu finden. Das heißt, die Kombination ihrer Erfahrungen und Stärken so auf den Punkt zu bringen, dass eine interessante und wirkungsvolle Kernaussage entsteht und dem Leser klar vor Augen führt, dass sie der richtige Kandidat sind. Dieser Trüffel ist Gold wert. Er ist jedoch auch wie ein blinder Fleck, den besonders wir Frauen häufig nicht selber finden.

  1. Entwickeln Sie ein Angebot

Wenn Sie etwas verkaufen möchten, brauchen Sie ein Angebot. Und genau dieses Angebot fehlt den meisten Bewerbungen. Gerade für den Neustart mit 50plus ist es essentiell für Ihren Erfolg. Die meisten Bewerbungen sind Selbstdarstellungen. Es wird häufig nur klar, was Sie gemacht haben, aber nicht oder zu wenig, was Sie gebracht haben. Der Leser Ihrer Bewerbung hat nur wenig Zeit. Nur wenn sofort klar wird, was Sie dem Unternehmen bringen, wird Ihre Initiativbewerbung von Erfolg gekrönt sein. Damit das gelingt, müssen Sie sich in die Person Ihres zukünftigen Arbeitgebers hineinversetzen und ihm ein attraktives Angebot machen.

Wenn Sie diese vier Tipps beherzigen, wird sich Ihre Bewerbung von anderen unterscheiden und werden Ihre Aussichten auf eine neue Tätigkeit steigen.

Auf der „women&work“ am 4. Mai 2019 in Frankfurt werden Sie am Stand K 19 eine duale Bewerbungsstrategie kennenlernen, mit der Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt steigen. Sie können Yani Neugebauer (www.ihremarktnische.de) live in einer Pecha Kucha-Präsentation erleben, zu dem Thema: „Bewerben auch mit 50plus – so gelingt’s“  Außerdem haben Sie die Möglichkeit, in einem Gespräch persönliche Bewerbungstipps zu erhalten.

 

Autor: Melanie Vogel - Futability®

Melanie Vogel, dreifache Innovationspreisträgerin, ist seit 1998 passionierte Unternehmerin. Futability®, Innovation und Leadership sind ihre Kernthemen, die sie nicht nur als Dozentin an der Universität zu Köln unterrichtet, sondern auch in Vorträgen, Keynotes, Webinaren und Seminaren mit Unternehmern und Führungskräften teilt. Das von ihr entwickelte und preisgekrönte "Futability®-Konzept" ist ihre Antwort auf die VUCA-Welt – eine Welt dauerhafter und radikaler Veränderungen. Melanie Vogel ist außerdem Initiatorin der women&work, Europas Leitmesse für Frauen, der 2012 mit dem Innovationspreis „Land der Ideen“ in der Kategorie Wirtschaft ausgezeichnet wurde. www.melanie-vogel.com

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.