women&work

Europas Leitmesse für Frauen & Karriere


Typisch Frau, typisch Mann – Stereotypenfallen im Job

Stereo(Gastbeitrag von Prof. Dr. Jutta Rump, Female Patronage-Group 2019) Beim Blick in die Top-Etagen der deutschen Wirtschaft wird eines immer wieder deutlich: Die Leitungsebenen sind in den meisten Fällen durchweg männlich besetzt oder zeigen nur in seltenen Fällen Frauen. Dieses Bild zieht sich durch Großkonzerne, genauso wie durch kleine und mittelständische Unternehmen, Verwaltungen, Institutionen und Co. Frauen in Leitungspositionen sind nach wie vor eher die Ausnahme als die Regel und die Chancengleichheit scheint in der Arbeitswelt alles andere als angekommen. Die wichtigsten Jobs sind nach wie vor fest in der Hand von Männern und es wirkt nicht als würde jener Griff sich lösen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen


Inklusion – Aktionsfläche auf der women&work

Inklusion(Ein Gastbeitrag von KONEKTUR) Lange wurde der Begriff „Inklusion“ besonders im Kontext von physischer oder kognitiver Behinderung verwendet, inzwischen kommt ihm eine weitaus umfassendere Bedeutung zu.

Weiterlesen


Führungsrevolution Humanismus statt Macht

Ilse.jpg(Ein Gastbeitrag von Ilse Eichler) Die Digitalisierung erschafft eine neue Zukunft. Als Gegenpol für diese Mega-Technisierung braucht diese Gesellschaft dringend humanistisch orientierte Menschen. Dazu können wir Frauen aufgrund unserer persönlichen, genetischen Anlagen besonders viel beitragen.

Weiterlesen


women&work in Neuseeland

On Tour_1Seit genau einer Woche ist unsere Kollegin Linda als digitale Nomadin unterwegs und arbeitet aus weiter Ferne für uns. Momentan ist sie so weit weg, dass ihr Arbeitstag endet, wenn unserer beginnt – oder anders ausgedrückt: Während wir schlafen, arbeitet sie. Linda ist in Neuseeland – und natürlich wollten wir von ihr wissen, wie die Situation von Frauen vor Ort ist. Hier kommt ihr erster Eindruck – live vom anderen Ende der Welt.

Weiterlesen


Für Chancengleichheit am Arbeitsplatz: Raus aus der Stereotypenfalle!

inqa

Von klein auf leben wir mit einem bestimmten Rollenverständnis in unserem Umfeld, das in unserer Sozialisation fest in uns verankert wird. Diese Denkmuster begleiten uns und lenken uns – meist unbewusst. Am Arbeitsplatz bestimmen sie unsere Sichtweise und Einstellungen, unsere Entscheidungen und Verhalten. Dadurch ist fast jede Unternehmeskultur durch Stereotype und Vorurteile beeinflusst. Wollen wir aber Chancengleichheit für Männer und Frauen in der Arbeitswelt erreichen, müssen wir handeln – gegen Stereotypenfallen.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Flexible Arbeitszeiten können traditionelle Rollenbilder zementieren

Die völlige Arbeitszeitautonomie verschärft die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern, zeigt eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung. Die Studie spricht vom „Risiko der Traditionalisierung von Partnerschaften“, weil eine Seite – wahrscheinlich meist die Frau – der anderen den „Rücken frei halten“ muss.

Weiterlesen


women&work zeichnet drei Erfinderinnen auf der iENA in Nürnberg aus

ErfinderinnenpreisDie Initiatoren der women&work, Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, zeichnen am Donnerstag, 2. November, von 13:30 – 14:15 Uhr im Rahmen der Internationalen Erfindermesse iENA in Nürnberg drei Erfinderinnen aus: Nadine Sydow, bekannt aus „Die Höhle der Löwen“, Dr. Julia Borggräfe und Sonja Andjelkovic sind die glücklichen Preisträgerinnen. Zur Preisverleihung wird Boris Böhme, Ministerialrat im Bundeswirtschaftsministerium, eine Keynote halten!

Weiterlesen