women&work

Europas größter Karriere-Event für Frauen


Ein Kommentar

Flexible Arbeitszeiten können traditionelle Rollenbilder zementieren

ArbeitszeitenDie völlige Arbeitszeitautonomie verschärft die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern, zeigt eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung. Die Studie spricht vom „Risiko der Traditionalisierung von Partnerschaften“, weil eine Seite – wahrscheinlich meist die Frau – der anderen den „Rücken frei halten“ muss.

Weiterlesen

Advertisements


5 Tipps für effektive Erholungspausen und Arbeitsphasen

Erholungspausen(Von Katharina Neumann, StudentJob Deutschland) Egal ob Student, Azubi, Berufseinsteiger, Mitarbeiter oder CEO – einem bestimmten Stresslevel ist jeder im Laufe des Tages ausgesetzt. Wer heutzutage Karriere machen will, der hat es nicht einfach, denn die Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt ist groß. Die Anforderungen der Arbeitgeber sind so hoch wie nie zuvor und potentielle Mitarbeiter setzen sich bereits beim Bewerben unter Druck, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden.

Weiterlesen


Luxusweibchen & Alphamännchen: Männer machen Karriere – Frauen machen mit

Rollenstereotype[Externe Pressemeldung] Die Universität Hohenheim hat 1.400 Führungskräften und ihre PartnerInnen zum Einfluss des Partners auf Karriereentscheidungen befragt – Klischees inklusive. Das Ergebnis: Während Männer einem berufsbedingten Umzug positiv entgegenblicken, denken Frauen stärker an die potentiellen negativen Konsequenzen für ihren Partner. Sie berücksichtigen stärker den Karriereerfolg ihres Partners und stecken selbst zurück, wenn es sein muss. Manche würden sogar ihre eigene Karriere opfern. Das Klischee des Versorgers und des Heimchens – auch heute noch eine Option in manchen Partnerschaften.

Weiterlesen