women&work

Europas Leitmesse für Frauen & Karriere


So gelingt Ihr beruflicher Neustart auch mit 50plus!

Yani(Ein Gastbeitrag von Yani Neugebauer) Fakt ist: ab Mitte vierzig tun sich erfahrene Fach- und Führungskräfte auf dem Arbeitsmarkt genauso schwer, wie Frauen, die nach langjähriger Kinderpause den Wiedereinstieg versuchen. Jüngere Bewerber werden häufig bevorzugt, auch wenn sie weniger Erfahrung und Fachwissen vorweisen können als wir Älteren.

Weiterlesen


Hinter den Kulissen: So wirken Bewerbungen auf Personaler

Silvia(Ein Gastbeitrag von Young Capital) Ein letzter Klick und dann ist sie abgeschickt, die Bewerbung. Doch wie trifft ein Personaler eigentlich seine Entscheidungen? Zeit, einmal nachzuforschen.

Unsere Recruiterin Franziska hat im Interview spannende Einblicke in ihre Arbeit gegeben. Dabei war schnell klar, dass eine Bewerbung vor allem eines können muss: überzeugen, und zwar schnell. Denn oft hat ein Personaler nur wenige Sekunden Zeit, um sich einen Eindruck vom Kandidaten zu verschaffen. „Der erste Blick wandert immer direkt zu den Hard, dann zu den Soft Skills”, erklärt Franzi.

Anschreiben und wie man dabei ordentlich punktet

Man merke sich also eines: in der Kürze liegt die Würze. Wer sich einen knackigen Anfang überlegt, hat schon die halbe Miete. Hier eine Prise Humor, da etwas Kreativität – wieso sich nicht mal etwas trauen?

Beim Anschreiben sollte unbedingt auf Floskeln und Mustertexte verzichtet werden. „Man merkt schnell, ob ein Kandidat sich selbst Gedanken gemacht hat”, spricht Franzi aus langjähriger Erfahrung. „Zum Beispiel daran, ob er sich konkret auf die Stelle bezieht oder sich allgemein hält.”

Die All-time Favourites der typischen Bewerbungsfehler

Auch ein Thomas Müller muss sich an die Spielregeln halten. Und die gibt es auch beim Bewerbungen-Schreiben. Hier eine Liste der Dinge, die beim Personaler definitiv nicht gut ankommen:

  • Bilder mit Snapchat-Filtern und leichter Kleidung. Sterne und Hundegesichter mögen süß aussehen, wirken aber unprofessionell, ebenso wie der Bikiniabdruck vom letzten Südseeurlaub
  • Unvollständige Bewerbungen
  • Fehlende Motivationsschreiben, auch wenn sie freiwillig sind
  • Anschreiben ohne Anrede und Schlusswort, dafür aber mit Rechtschreibfehlern und Schachtelsätzen
  • Standard-Layout im Lebenslauf
  • Lästereien über den alten Arbeitgeber

Der Trick 17 der Bewerbungen? Persönlichkeit zeigen! Mit Grips und Geschmeidigkeit die Fettnäpfchen umgehen und seinem inneren Faulpelz anordnen, dass er sich mal kurz zur Ruhe legen muss. Schließlich geht es um die eigene berufliche Zukunft!

Über die Autorin:
Silva Hanekamp arbeitet als Content Creator bei Young Capital und widmet sich auch privat gerne dem Schreiben, besonders von literarischen Texten. Während ihres Studiums war sie im Rahmen der Kampagne „studieren weltweit” als Auslandskorrespondentin für den DAAD tätig.


women&work 2019: Vier-Augen-Gespräche bei über 100 Top-Arbeitgebern

vier-augen-gespräche

Die women&work, Europas Leitmesse für Frauen und Karriere, findet am 4. Mai im Forum der Messe Frankfurt statt. Ab sofort können sich Bewerberinnen für die vorterminierten Vier-Augen-Gespräche bei über 100 Top-Arbeitgebern bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 30. April.

Weiterlesen


women&work-Umfrage zeigt: Keine Akzeptanz für Algorithmen im Bewerbungsverfahren

Algo(Pressemeldung) „Algorithmen im Bewerbungsprozess – Traum oder Alptraum?“ lautete die aktuelle women&work-Umfrage, die vom 15. Mai bis zum 30. Juni online durchgeführt wurde. 111 Frauen nahmen an der Umfrage teil. Die Mehrheit der Befragten (90,1 Prozent) lehnt die Entscheidung über die Einstellung und den weiteren Karriereverlauf durch Algorithmen ab. Ebenfalls die Mehrheit (88,3 Prozent) bevorzugt stattdessen die Möglichkeit der persönlichen Kontaktaufnahme auf Veranstaltungen und wünschen sich persönliche Ansprechpartner auf Karrierewebseiten.

Weiterlesen


Der erste Eindruck zählt: 5 Tipps wie du beim Bewerbungsgespräch überzeugen kannst

Tipps(Von Ying Shen, StudentJob.de) Ein gepflegtes Äußeres und ordentliche Kleidung: Dies sind typische To Do’s für ein Bewerbungsgespräch, doch was solltest du noch beachten für den perfekten ersten Eindruck?

Weiterlesen


Hervorragende Karrierechancen für Frauen bei real,-

Karriere für Frauen bei real,-

(externe Pressemeldung)Die Förderung von weiblichen Talenten und das Angebot von attraktiven Karriereperspektiven für Frauen ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Talent-Managements von real,-. Dabei punktet das Hypermarkt-Unternehmen insbesondere durch individuelle Regelungen und auf die einzelne Situation abgestimmte Maßnahmen für Mitarbeiterinnen. So sind Begriffe wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Ausbildung in Teilzeit, Elternzeit und Frauen in Führungspositionen bei real,- keine Fremdworte, sondern gelebte Praxis. Für dieses vorbildliche Engagement wurde real,- nun als erstes Einzelhandelsunternehmen mit dem goldenen Signet „top4women“ ausgezeichnet. Mit diesem Signet wurde unter anderem der ganzheitliche Ansatz, wie auch die Bindung weiblicher Potentialträger an das Unternehmen sowie die Angebote von langfristigen Karriere-Perspektiven für Frauen, honoriert.

Weiterlesen


#Selbstmarketing am Messestand: Gut vorbereitet auf die women&work

Selbstmarketing am MessestandDer Besuch einer Karrieremesse kann der erste Schritt ins Berufsleben oder zum lang ersehnten Jobwechsel sein. Doch wie überall im Bewerbungsprozess stellt sich der Erfolg nicht ohne eine gründliche Vorbereitung ein.

Weiterlesen