women&work

Europas größter Karriere-Event für Frauen


Ein Kommentar

women&work begleitet #EqualPayDay mit kostenfreien Webinaren

karrierestrategien-und-gehaltspokerDass das Gehalt für Frauen keine Rolle spielt, ist ein Mythos. Lohn- und Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen leider nicht. Das zeigt auch in diesem Jahr wieder der weltweite Aktionstag „Equal Pay Day“. Die Veranstalter der women&work, Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, begleiten den Equal Pay Day daher auch in diesem Jahr wieder mit einer kostenfreien Webinarreihe, in der Gehaltsverhandlungs- und Karrieretipps an Frauen weiter gegeben werden.

Weiterlesen

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Velvet Ghetto | #FairPay365

velvet-ghettoVor einigen Tagen gab ich einer Journalistin vom Funkhaus Europa ein Interview zum Thema „Velvet Ghetto“. Velvet Ghetto? Noch nie gehört? Hier kommt die Auflösung.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Interview: „Über Geld sprechen“ | #EPD2016

Über Geld sprechenAm 19. März jährt sich der Equal Pay Day. Der Aktionstag macht auf die immer noch bestehende Lohnlücke zwischen Männern und Frauen aufmerksam. Wir haben im Rahmen unserer Blogparade mit Henrike von Platen über diesen Aktionstag gesprochen. Sie ist Präsidentin des BPW – Business Professional Women, der in Deutschland seit neun Jahren diesen Aktionstag veranstaltet.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

women&work-Gehaltsumfrage| #EPD2016

GehaltsumfrageNach wie vor verdienen Frauen weniger als Männer, das zeigt alljährlich der Aktionstag „Equal Pay Day“, der auf die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen hinweist. Die Veranstalter der women&work wollten es in diesem Jahr genauer wissen und haben von Ende Januar bis Mitte Februar eine „Blitzumfrage“ online durchgeführt. 131 Frauen haben teilgenommen. Das Ergebnis: „Frauen haben klare Gehaltsvorstellungen und stellen ihre Leistungen selbstbewusst in den Vordergrund, aber sie empfinden es immer noch oft unangenehm über ihre Leistungen zu sprechen“, sagt Melanie Vogel, Initiatorin der women&work, die am 4. Juni zum 6. Mal in Bonn stattfinden. „Mit unserer traditionellen Webinar-Reihe im Vorfeld des Equal Pay Days wollen wir Frauen auch in diesem Jahr wieder den Rücken stärken, denn ein zu gering verhandeltes Gehalt holen sie im Regelfall nicht wieder auf.“

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Frauen in Tanzania – ein Erfahrungsbericht | #WomenWorldWide

Frauen in TanzaniaDas Schwerpunktthema der kommenden women&work lautet „www – Women World-Wide“. Eine, die selbst eine „World-Wide Woman“ ist, berichtet von ihren Erfahrungen in Tanzania und davon, wie Frauen dort leben. Elke Dieterich ist Inhaberin und Geschäftsführerin von Manager für Menschen®, einer Agentur, die BeraterInnen auf Zeit für soziale Projekte im In- und Ausland vermittelt. Sie ist selbst gerade als Beraterin auf Zeit in Tanzania. Am 5. November von 18-19 Uhr erzählt sie in einem kostenfreien women&work-Webinar, wie eine solche „Auszeit als Chance“ genutzt werden kann. Und hier kommt ihr Bericht – live aus Tanzania!

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

#EPD2016: „Berufe mit Zukunft. Was ist meine Arbeit wert?“

women&work-Postkarte - auch als eCard unter www.womenandwork.de/ecard/ecard/

women&work-Postkarte – auch als eCard unter http://www.womenandwork.de/ecard/ecard/

Das Schwerpunktthema des Equal Pay Day am 19. März 2016 lautet „Berufe mit Zukunft“. Unter dem Motto „Was ist meine Arbeit wert?“ dreht sich die durch den Business and Professional Women (BPW) Germany initiierte und das Bundesministerium für Familie, Frauen, Jugend und Senioren geförderte Kampagne um die Aufwertung von frauentypischen Berufen.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Jimmy Carter: Misshandlung von Frauen ist die häufigste Menschenrechtsverletzung

Jimmy CarterDer ehemalige US-Präsident Jimmy Carter hat im gestrigen TED TALK eine sehr bewegende Rede gehalten und angeklagt, dass die Mißhandlung von Frauen weltweit die häufigste Menschenrechtsverletzung darstellt. Er hat viele Gründe genannt, den letzten in seinem abschließenden Fazit. „Generell“, so sagt er, „schert es die Männer einen Dreck.“

Weiterlesen