women&work

Europas größter Karriere-Event für Frauen


Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreich als Unternehmerin | #Erfolg

unternehmerinAuf dem Blog von Nadja Forster läuft zurzeit eine Blogparade zum Thema „Erfolgsfaktor DU“. Sie möchte gern wissen, welche Persönlichkeiten hinter Erfolgen stecken und welchen Anteil wir selbst am Erfolg haben. Mit fast 20-jähriger Erfahrung als Unternehmerin und als Initiatorin der women&work, die 2012 den Innovationspreis „Land der Ideen“ gewonnen hat, möchte ich die Gelegenheit nutzen, und Nadjas Blogparade mit meinen Erfahrungen und Erkenntnissen ergänzen.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Understatement ist out: Karrierestrategien für Frauen

Die eigene Karriere beginnt im Kopf, mit dem eigenen Selbstverständnis und dem eigenen Selbstbewusstsein. Karriere macht, wer klare Visionen und Ziele hat und diese hartnäckig und gewissenhaft verfolgt – und dazu bedarf es der richtigen Strategie. Welche Strategien Frauen nutzen können, um die eigene Karriere von langer Hand planen und durchsetzungsstark und zielstrebig angehen zu können, zeigt Melanie Vogel, Initiatorin der women&work, im Webinar „Karrierestrategien für Frauen“.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

women&work-Veranstalterin Melanie Vogel über die Rolle der Frauen in Unternehmen

Rolle der FRauen in Unternehmen„Wenn Unternehmen Frauen nicht gleichwertig in allen Unternehmensbereichen und Hierarchien berücksichtigen, laufen sie Gefahr, einen wesentlichen Teil ihrer potenziellen Käufergruppe zu ignorieren“, sagt Melanie Vogel, Initiatorin der women&work und seit fast 20 Jahren erfolgreiche Unternehmerin. In diesem Interview wirbt sie für den „Wirtschaftsfaktor Frau“ und die Rolle der Frauen in den Unternehmen.

Weiterlesen


5 Kommentare

Quotenfrauen sind keine Opfer, sie sind Pioniere!

Melanie(Ein Kommentar von Melanie Vogel) Der berufliche Aufstieg war für Frauen vermutlich nie einfacher als heute. Und er erfolgt durch Schützenhilfe: die gesetzliche Quote, Frauenfördermaßnahmen und interne Quoten in Unternehmen. Und das ist auch gut so!

In demokratischen Systemen werden Missstände und Ungerechtigkeiten durch Gesetze ausgehebelt. In diktatorischen Systemen braucht es einen „Arabischen Frühling“ oder Revolten, um für mehr Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit zu sorgen. Nicht selten sind diese Systeme hinterher instabil und brüchig. Oft enden sie in Kriegen und jahrelangen Konflikten. Ich bin sehr dankbar, dass das nicht unser Weg sein muss.
Weiterlesen